Manuelle Deinstallation von Exchange Server 2013 für eine Neuinstallation

Andreas Preuss
17-10-2016 10:25

Wer Exchange 2013 installiert hat, weiß, dass dies ein langwieriger Prozess ist, bei dem das Setup nicht nur einige Dateien kopiert und Dienste installiert, sondern während der Installation und später in Betrieb, erhebliche Veränderungen im Active Directory auf dem Domain Controller und in der ganzen Organisationsstruktur macht.

Wenn man nun den Exchange-Server komplett wieder aus der Domäne entfernen möchte, sollte man dies als erstes immer über die standardmässige Deinstallation bewerkstelligen.

Vorher allerdings, nicht vergessen, alle Mailboxen mit Hilfe der Exchange Powershell inklusive der Arbitration Mailboxen deaktivieren!

Get-Mailbox -Arbitration | ft Name, Servername
Get-Mailbox -Arbitration | Disable-Mailbox "Name" -Arbitration -DisableLastArbitrationMailboxAllowed

Dann kann man das Exchange Setup aus dem Setup Ordner starten und die Deinstallation durchführen:
Command-Shell:

Setup /Mode:Uninstall /IAcceptExchangeServerLicenseTerms

Oder über die Powershell

.\Setup.exe /mode:Uninstall /IacceptExchangeServerLicenseTerms

Es gibt allerdings auch viele Szenarien in dem die händische Entfernung eines Exchange Servers 2013 aus der Organisation notwendig sein kann.
Hier nur zwei Beispiele:
Beim Update bzw. einer Versions-Migration ist etwas schief gegangen und die Exchange-Installation eines Exchange-Servers ist defekt.
Oder der Server ist einfach physikalisch defekt, dass die Deinstallation nicht mehr sauber durchgeführt werden kann. In der Exchange-Verwaltungskonsole der anderen Server taucht der schon längst nicht mehr aktive Server aber weiterhin auf und ist Bestandteil des ActiveDirectoy - das kann zu Problemen führen.
Insbesonders lässt sich eine Neuinstallation des Exchange Servers 2013 dadurch nicht mehr durchführen.
Hier hilft es auch nichts, den Server aus der Domäne zu entfernen oder gar sein Computerkonto zu löschen.
Bevor hier nicht "Rein Schiff" gemacht worden ist, lässt sich keine Neuinstallation von Exchange Server 2013 durchführen.

Die folgende Methode, um eine manuelle Exchange-Server 2013 Entfernung durchzuführen, steht nicht unter MS Support und ist nur geeignet bei einem einzigen Exchange Server in der Organisation!

Auf dem Domain Controller das Tool “ADSI Edit” (adsiedit.msc) starten.
Unter “Konfiguration” zu folgendem Pfad zu navigieren:
    CN=Configuration > CN=Services
    Folgende Ordner löschen:
    - CN=Microsoft Exchange und
    - CN=Microsoft Exchange Autodiscover
 
   Danach in den Pfad "Standartmäßiger Namenskontext" (Default Naming Context) navigieren.
   Dort bitte folgende Ordner löschen:
   - CN=Microsoft Exchange Security Groups
   - CN=Microsoft Exchange Security Objects


 Jetzt das normale Active Directory öffnen und in der OU "Users" folgende User soweit vorhanden löschen:
    – DiscoverySearch Mailbox{GUID}
    – Exchange Online-ApplicationAccount
    – FederatedEmail.GUID
    – Migration.GUID
    – SystemMailbox{GUID}
    – HealthMailboxGUID


Wenn der Exchange Server anschließend neu mit Windows Server 2012 neu aufgesetzt wird, so wäre hiermit die
Deinstallation vom Domaincontroller abgeschlossen. Soll das bestehende Betriebssystem des Exchange Servers
weiterverwendet werden und eine Neuinstallation auf bestehenden System durchgeführt werden, wäre noch folgendes
zu tun und zu überprüfen:

In der Registry folgende Schlüssel löschen:
 – "ExchangeServer" unter HK_L_M\Software\Microsoft
 – alle Schlüssel, die mit "MSExchange*" unter HK_L_M\System\CurrentControlSet\Services eingetragen sind.
 - In HK_L_M\System\CurrentControlSet\Services den Schlüssel "SearchExchangeTracing" löschen.

Über den Explorer muss der Exchange Server Installationsordner im folgenden Pfad gelöscht werden:
 - C:\Programme\Microsoft\Exchange Server

Im IIS (inetmgr.exe) sollten sämtliche Exchange-Sites entfernt werden. Dies beinhaltet alle Frontend und Backend Seiten:

 - autodiscover
 - ecp (-> Exchange Control Panel)
 - EWS (-> Exchange Web Services)
 - Microsoft server Activsync (-> Exchange Active Sync)
 - OAB (-> Offline Addressbook)
 - owa (-> Outlook Web App)
 - Rpc (-> Remote Procedure Calls)

Hier gibt es noch ein YouTube Video über den Vorgang.

Nach Abschluß dieses Verfahrens sollte einer Neuinstallation von Exchange Server 2013 nichts mehr im Wege stehen.

Tags: Deinstallation, Exchange Server 2013, Installationsfehler, Neuinstallation Exchange Server 2013
Durchschnittliche Bewertung: 5 (1 Abstimmung)

Kommentieren nicht möglich